Ihr Logo hier

schöne Fänge 2021

21.02.2021: eine tolle Triplette, angeführt von einer mächtigen 51er Trüsche! Für den Winter-Grand-Slam fehlt nur noch die Seeforelle.....

Winter-Triplette




23.01.2021: Wenn der Onkel nicht mehr zum Fischen kommt......

Georges Gisler war mit seinem Bruder Adrian und seinen beiden Neffen Nils und Nino auf Trüschenjagd. Der Südwestwind bliess teilweise stark über den Bürgenstock, das hinderte die beiden Jungs aber nicht, konzentriert den Trüschen nachzustellen. Schon bald kam die eine oder andere Trüsche an die Oberfläche, ja die beiden Jungfischer konnten sogar tolle Trüschen über 50cm überlisten!

Was möchte man noch mehr als das verschmitzte Lächeln von Kindern beim Ausüben des schönsten Hobby's zu sehen! Dickes Petri-Heil und weiter so!!!

Familie Gisler



20.01.2021:
ein tolles Datum für einen Fischerausflug zum Eisfischen auf die Frutt....... und was für ein Erlebnis!

Eisfischen auf 1'920 Meter über Meer

Am heutigen Mittwoch luden der Präsident des FVV's, Arno Affolter und der Vize-Präsident Guido Felder, die "Jungfischer" Sascha Baumann und Christian Zbinden zum Fischen auf dem Eis ein. Es war das erklärte Ziel des ambitionierten Präsi, die Newcomer an diese besondere Fischerei heranzuführen. Pünktlich um 8.00 bestiegen die vier Fischerfreunde die Gondel bei der Talstation Stöckalp in Richtung Melchsee Frutt. In der Gondel das Briefing von Guido, seine Erfahrungen, Tipp's und Tricks sollten später unter wachsamen Augen ausgeführt werden. Zuerst aber noch bei Gusti anmelden, Schneeschuhe, Schaufel und Eisbohrer fassen. 

Am Fischerplatz in der Nähe der Brücke und der kleinen Kapelle angekommen, nur kurz eine Verschnaufpause, Löcher bohren war angesagt. Guido markierte die Stellen, Sascha und Christian bohrten (so will es die Hirarchie......). :-)

Arno übernahm den Part mit der Abschöpfkelle, um das Wasser in den Löchern fischbar zu machen (die Gunst des Präsidenten....). Nach wenigen Minuten waren die Köder im Eiswasser. Guido eröffnete schon nach kurzer Zeit das Skoren mit einer Regenbogenforelle. Dies sollte nicht der einzige Fisch an diesem Tage sein. Bis am Mittag konnten alle schöne Fänge verzeichnen. Sei es auf die einfache Bienenmade (Larve der Wachsmotte) oder den virtuos geführten Gummifisch. Das Wetter war bombastisch, meist Sonnenschein und praktisch kein Wind. 


Guido und Sascha machten sich die perfekten Bedingungen zu Nutze und fingen zwei ganz tolle Exemplare. Nämlich einen grossen Saibling und einen fantastisch gezeichneten Namaycush. 

Um 15.30 Uhr konnten die vier Petrijünger dann die Rückreise antreten. Im Gepäck: Tolle Fische, dank den Sonnenstrahlen aufgeladene Batterien und friedsame Momente auf dem Fundament toller Kameradschaft. 

Anmerkung der "Redaktion": was gibt es Schöneres, als einen fantastischen Tag mit Freunden am Wasser, auf dem Wasser oder auf dem Eis zu verbringen! Dickes Petri und danke für den Bericht!!!!

1 7

2 5

WhatsApp Image 2021-01-20 at 11 07 23

4 3

3 6